Beiträge

,

Warum es keine Nachhaltigkeit ohne soziale Gerechtigkeit geben kann? Ein neues Buch

Inspiriert wurde das Buch unter anderem durch die Ereignisse von 2018 in Frankreich (Klimasteuer und Gelbwesten-Bewegung), aber auch durch Fragen, die sich in meiner praktischen Arbeit in den Städten stellen: „Lebenswerte Quartiere“ für die einen bedeuten manchmal „Segregation“ für die anderen (höhere Mieten). Die institutionalisierte Nachhaltigkeitsdebatte hat bisher an einer gewissen sozialen Blindheit gelitten: Mein Buch will ein Beitrag zu ihrer Überwindung sein.

Weiterlesen