Beiträge

Große Transformation im Quartier

Am 6. Juni 2019 erscheint mein neues Buch „Große Transformation im Quartier. Wie aus gelebter Demokratie Nachhaltigkeit wird“.

Weiterlesen

,

Die Kirche in der urbanen Transformation

Welche Rolle spielt die Kirche in der urbanen Transformation? Welche Rolle kann sie spielen? Hier mein Impulsvortrag beim Evangelischen Probsteikonvent Hamburg, 24. April 2019, Norderstedt.

Weiterlesen

Zum guten Leben in Berlin

Wie würden unsere Städte aussehen, wenn sie von den Bürger/innen selbst gestaltet und regiert werden würden? Wenn diese Idee nicht an 365 Tagen im Jahr in einer ganzen Stadt verwirklicht werden kann, könnten wir mit einem Tag pro Jahr in einem Quartier beginnen. Das ist die Kernidee vom „Tag des guten Lebens“. Weiterlesen

,

Wie geht die Stadt ohne Autos?

Auch beim sogenannten Dieselgipfel Ende September 2018 kam für die Bundesregierung eine einzige Alternative zum Auto infrage: das Auto. Kein einziges Wort über den Ausbau des Nahverkehrs oder der Fahrradinfrastruktur in den Städten.
Weiterlesen

Was ist ein gutes Leben in der Stadt?

Ein Interview von Uta Gensichen, freier Journalistin, Dresden //

Wie haben Sie als Kind das Leben in der Stadt erlebt bzw. darüber gedacht?
(Davide Brocchi): Ich bin auf dem Land aufgewachsen und die Stadt war mir eher fremd. Während in der Stadt der Boden aus Zement und Asphalt bestand, dominierten bei uns Wiesen und Ackerfelder, Weiterlesen

Für einen bundesweiten „Tag des guten Lebens“

In den letzten Monaten wurde ich in verschiedene Städte eingeladen, den Transformationsansatz hinter dem „Tag des guten Lebens“ vorzustellen und über die Lehren aus dem Kölner Realexperiment zu berichten. Daraus hat sich eine bundesweite Plattform von Initiativen, Bundesverbänden und Experten entwickelt. Initiativen aus Bonn, Essen und Dortmund haben eine gemeinsame Plattform gebildet: Weiterlesen

Tag des guten Lebens in Bologna

Eine Reihe von Organisationen (Cittadinanza Attiva, Social Street, Lega Ambiente u. a.) kam am 28. März 2018 in Bologna zusammen, um ein lokales Bündnis für die schrittweise Transformation der Stadt in Richtung Nachhaltigkeit zu gründen und den ersten „Tag des guten Lebens“ in Italien zu realisieren. Dabei stellte Davide Brocchi das Konzept vor. Weiterlesen

Welche Partizipationsformen braucht die Transformation?

Politische Partizipation kann auf vielfältige Weise verwirklicht werden. Der „Tag des guten Lebens“ setzt bspw. vermehrt auf Nachbarschaftsstrukturen. Davide Brocchi – Initiator dieses Tages – erklärt im folgenden Interview des Berliner Instituts für Partizipation, wie Beteiligung abseits von herkömmlichen Strukturen aussehen kann. Weiterlesen

Der Kulturwandel von einer imperialen zu einer solidarischen Lebensweise

Zu diesem Thema habe ich am 10. März 2018 einen Vortrag im Rahmen der ILA-Werkstatt für globale Gerechtigkeit in der ufa Fabrik, Berlin, gehalten. Themen des Vortrags:

(A) Was ist Kultur? Bevor wir uns die Frage stellen, wie der Kulturwandel gelingen kann, müssen wir verstehen, was Kultur überhaupt ist und worin ihre Relevanz besteht. Weiterlesen

„In meiner Kindheit saß die Transformation täglich an einem Esstisch“

Hinter dem Konzept „Tag des guten Lebens“ steckt auch eine persönliche Geschichte. Es ist die Erfahrung der letzten 40-50 Jahre, die mich zu bestimmten Transformationsansätzen geführt hat. Diese Hintergründe habe ich im Prolog zum Buch „Urbane Transformation. Zum guten Leben in der eigenen Stadt“ (2017) dargestellt. Hier der Text. Weiterlesen